Ein vollgepacktes Wochenende mit Marktfest und Handballturnier liegt hinter uns, so ziemlich alle, die mit den Höchberger Handballern als Mitglied oder Fan verbunden sind und sich Zeit freischaufeln konnten, waren beteiligt.

wD TGW2018

Die Turniersieger der weibl. D-Jugend (4 Spiele, 4 Siege) wünschen schöne Ferien

Aktive Spieler, Ehemalige, Verdiente, Eltern, Sponsoren oder andersweitige Unterstützer halfen beim Höchberger Marktfest und schafften eine festliche Atmosphäre für alle Besucher als auch gerade nicht aktiven, das Fest einfach mal zu genießen, zu plaudern, Hunger und Durst zu stillen und neue Freunde zu finden. Auch eine kleine Abordnung aus Bastia war vor Ort, worüber wir uns sehr freuten und einige Erinnerungen an die tolle Reise im Juni hervorrief.
Allen aktiven Helfern vom Markfest ein herzlichstes Dankeschön, es bedarf einfach vieler sicht- und unsichtbarer Hände für das Gelingen einer so großen Beteiligung am Marktfest mit drei Speiseausgaben, großem Getränkestand, Kasse, Spül- und Pfandbereich. Nicht zu vergessen der bedeutende Aufwand beim Auf- und Abbau nicht nur der Tische, Bänke und Utensilien, sondern auch die eigenen Pavillions und gemütlichen Holzlauben.

Darüber hinaus fand auch das bedeutendste Jugendturnier der TGW von E-Jugend bis C-Jugend im Landkreis statt, an welchem wir seit Jahren intensiv teilnehmen. Heuer fiel es ungünstigerweise auf den Marktfest-Sonntag, trotzdem wollten wir den Kleinen nicht den Spaß dieses Turniers vorenthalten. Also nahmen wir mit 5 Mannschaften inkl. Trainer, Helfer und Eltern am Turnier teil (die parallel somit leider nicht am Marktfest helfen konnten) und fuhren sogar einige Erfolge mit zwei Turniersiegen und einem zweiten Platz ein. Hier auch ein Dank an die TGW für die tolle Organisation und Dank an Petrus, dass das Turnier wie geplant auf dem Rasen stattfinden konnte!

männl. D-JugendMit 2 Siegen und 3 Niederlagen auf dem 6. Platz gelandet - die männliche D-Jugend

Mit diesem letzten Highlight verabschieden sich die Handballer in die Sommerpause, aber natürlich nicht in eine komplett handballfreie Zeit! Viele Mannschaften trainieren auch über die Sommerferien hinweg, um für den nächsten öffentlichen Auftritt -dem Saisonstart 2018/19- vorbereitet zu sein und gemeinsam Spaß am Sport, Schweiss und Handballtraining auch in den Ferien zu haben.

Die Handballer wünschen allen schöne Ferien, Urlaube und (schweisstreibend sportliche) Erholung!

Presse

Mainpost vom 23.7. zum Höchberger Markfest

(https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Zwei-Tage-feiern-mit-Nachbarn-und-Freunden;art736,10017194*,10017194*,10017194*)

"Ich danke allen Gästen und allen Vereinen und ihren Mitgliedern, die das diesjährige Marktfest zu einem Erfolg gemacht haben", bedankte sich Bürgermeister Peter Stichler, als es am Sonntag schon dunkel wurde. Davor lagen zwei Tage mit allen Wetterkapriolen. Beim Bieranstich am Marktplatz am Samstag, der extra eine Stunde nach hinten auf 17 Uhr verlegt worden war, und im Beisein des Geschäftsführers der Würzburger Hofbräu Norbert Lange, regnete es noch leicht. Doch gekonnt überstand Bürgermeister Stichler diese Erschwernis und mit zwei Schlägen saß der Zapfhahn. Das Freibier wurde zuerst an die Verantwortlichen der einzelnen Stände verteilt, bevor die anderen Gäste bedient wurden. Da hörte der Regen schon auf und der Marktplatz füllte sich zusehends. Als dann die "Jungen Aalbachtaler" musikalisch das Zepter in die Hand nahmen, kam auch Stimmung auf und der Himmel hatte ein Erbarmen. Bis tief in die Nacht wurde ausgelassen gefeiert und auch getanzt.

Marktfest 2018

Zu Beginn am Sonntag kam der Regen pünktlich zurück, sodass das Weißwurstfrühstück, traditionell am Stand der Höchberger Handballer, mehr einem Wasserspiel ähnelte, denn einem fröhlichen Tagesbeginn. Doch auch dieser Schauer ging vorüber und zu den Klängen der "Musikfreunde Höchberg" war wieder beste Stimmung am Marktplatz und in der Hauptstraße. Die hielt bis zum Abend an, bis eben der Bürgermeister das Fest für beendet erklärte. Da standen die Mitarbeiter des Bauhofes schon bereit, um zusammen mit den Vereinen den Festplatz und die Hauptstraße wieder zu räumen. Denn pünktlich um Mitternacht sollte der Verkehr wieder durch die gesperrte Hauptstraße fließen. Dies gelang auch und am nächsten Morgen merkte man fast nicht mehr, dass Tausende am Wochenende gefeiert hatten.

Marktfest 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok