B-Jugend weiblich

ÜBOL Nordwest

Jahrgang: 2006 - 2007

weibl. B-Jugend 2022/23

Kader: Anastasia Dietl, Anna Hantke, Carolin Klammer, Elma Ljajic, Henriette Apell, Isabell Meusert, Katharina Götz, Kim de Goede, Lena Rottmund, Lorena Wetzel, Mia Weidlein, Tara Stemann, Wiebke Hupp, Jule L., Magdalena Göbel, Emelie Seubert, Carolin Drews, Karla Ziegler, Johanna Schmid

Training

  • Montag 18:45 - 20:15 Uhr
  • Mittwoch 18:00 - 19:30 Uhr (DHH)
  • Donnerstag 18:45 - 20:15 Uhr (Fitness und Stabi)

Spiebetrieb

Viel gezeigt und viel gelernt

TV Oberwallenstadt - TG Höchberg 2:17
TG Höchberg - Tuspo Heroldsberg 4:7
HSG Pyrbaum/Seligenporten - TG Höchberg 5:9

Nach den überraschend erfolgreichen 1. Qualifikationsrunden der weiblichen C- und A-Jugend wuchsen auch die Hoffnungen und Erwartungen für die 1. Runde bei der weiblichen B-Jugend. Wie auch die A-Jugend reisten wir nach Heroldsberg und freuten uns auf die netten Gastgeber und gute Stimmung dort. Diesmal waren auch Schiedsrichter vor Ort und die Spiele waren korrekt in NuSocre hinterlegt, so dass alles einwandfrei durchgeführt werden konnte. Danke an die Gastgeber!

wB-Rednitzgrund 03-2022_27

TG Höchberg - SG Kernfranken 18:13 (10:5)

Revanche geglückt! Denn nach der deutlichen 19:13 Hinspiel-Niederlage, hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen! Diesmal konnten wir auch den Spieß von Beginn an umdrehen. Nicht 0:5 sondern über 3:0 bis 7:1 gelang ein Traumstart! Nach der Auszeit der Gäste kamen sie zwar besser ins Spiel, konnten den Rückstand aber nicht nennenswert verkürzen (7:3, 9:4), zu gut stand die Abwehr in der kompletten ersten Halbzeit und zu variantenreich über alle Positionen spielte der Angriff. Alle Mädels hatte die richtige EInstellung und setzten die Vorgaben konsequent und erfolgreich bis zum Halbzeitstand von 10:5 um!

Archivbild

TV Gunzenhausen - TG Höchberg 11:13 (4:5)

Dieses Wochenende stand nun die weiteste Anreise auf dem Programm. Dies haben wir für ein Doppelspiel von wB und wC genutzt, natürlich mit der Hoffnung, beide Spiele erfolgreich gestalten zu können. Im ersten Spiel stand gleich die Party der wB auf dem Programm und die Mädels wollten ihren erste Sieg nach der langen Pauseund den beiden NIederlagen! Sie gingen viel konzentrierter in die Partie und konnten gleich die Führung an sich reisen. Die Abwehr stand gut, bot wenig Platz und zwang den Gegner immer wieder zu Fernwürfen unter Zeitspieldruck. Und was von "Hinten" durchkam, wurde von unsere Torfrau souverän pariert!

Aber ebenso konnten die durchweg größeren Gunzenhausener Mädels ihre 6:0 Abwehr aufbauen und uns vor Probleme stellen, trotz aller Bemühungen waren Durchbrüche über den Rückraum schwierig und aufreibend. Die Schnellangriif führten nur sehr selten zu einfachen Toren. Erfolgreicher waren Spielzüge bis nach Außen, von wo wir schöne Tore erzielten und bis zu Pause immer 1-2 Tore Vorsprung halten konnten.

wB Gunzenhausen 02.web wB Gunzenhausen 01.web

HSG SGS Erlangen/HC Niederlindach - TG Höchberg 31:18 (14:11)

Am Samstag Abend stand in Erlangen Quasi das Derby der Saison für uns in der überregionalen Bezirksoberliga an. Gegen unseren nächstliegenden Mitstreiter stand aber auch der wohl stärkste Gegner auf dem Programm. Zwar hatte die HSG erst zwei Spiele absolviert, diese aber gegen die stärkeren Mmannschaft der Liga souverän gewonnen.

Beispielbild

 

Trotz 7 Ausfällen konnten wir wieder eine gute Mannschaft aufbieten und hofften auf unsere Chance. Leider dauert es immer etwas, bis die Mädels auf Touren kommen, bis dahin stand es bereits 4:0. Dann aber drehten wir auf und konnten uns gegen die offensive Abehr eins um andere Mal gut in Szene setzen und mehrmals bis auf ein Tor ran kommen (4:3, 10:9).In diesen Phasen zeigten sie immer wieder ihr Potential, mit guten Abläufen, individueller und mannschaftlicher Stärke und konsequenten Abschlüssen von allen Positionen. Aber immer wieder Phasen mit unkonzentrierten Abspielen, Fehlpässen oder technische Fehlern verhinderten den Ausgleich und ergaben immer wieder höhere Rückstände (8:4, 13:10). So resultierte dann der Rückstand von 14:11 zur Halbzeit.

TG Höchberg - HSG Rednitzgrund II 18:23 (11:13)

Endlich geht es wieder los! Allerdings hatten wir uns den Start in die heißen nächste Wochen anders vorgestellt. Die knappe und bittere Niederlage im Hinspiel wollten wir gerade rücken. So gingen wir konzentriert und engagiert in die Partie. Die bewegliche Abwehr machte es dem Gegner schwer zu freien Würfen zu kommen und unsere treffsicheren Außen bescherten uns eine 4:2 Führung. Diese Führung konnten wir aber leider nicht lange halten, nur ein Tick weniger Bewegung und Aufmerksamkeit wurde von Rednitzgrund sofort genutzt. Sie drehten den Spieß um und gingen sogar mit 3 Toren in Führung. Wir fingen uns dann wieder und konnten das Spiel bis zur Halbzeit wieder offener gestalten, kamen aber höchstens auf ein Tor heran.

wB-Rednitzgrund 03-2022_19

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.