B-Jugend weiblich

Überreg. Bezirksliga

Jahrgang: 2001 - 2002

weibl. B-Jugend 2018

Stehend: Co-Trainerin Franziska Rumpel, Sponsorin Margit Buchert (WWK), Marie Lannig, Alicia Friedrichs, Klara Musick, Johanna Kaupp, Sina Siebert, Lilli Keck, Sophia Kimmel, Trainerin Carola Vogel, Vorstand Roman Lang
Kniened: Luka Klug, Rebecca Mödl, Anisha Miller, Lea Stadler, Mateja Tezak
Liegend Antonia Schrauth

Training

  • Montag 18:45 - 20:15 Uhr
  • Freitag 18:30 - 20:30 Uhr (Bepo)

Spiebetrieb

 

 

Die weibliche B-Jugend freut sich über den neuen Trikotssatz von Margit Buchert (WWK)

weibl. B-Jugend 2018

Für die Mannschaft eine Selbstverständlichkeit, für ander wohl etwas Besonderes. Da Giebelstadt im Spiel gegen unsere weibl. B-Jugend nur 6 Spieler hatte, wurde auch nur 6 gegen 6 gespielt. Für diese kleine Geste der fairen Sportlichkeit bedankte sich das Giebelstädter Team via Facebook bei der Mannschaft. Die Reaktionen war so positiv, dass sogar die Mainpost einen Artikel verfasste. Ein schönes Zeichen in der Adventszeit!

Trainerin Franziska

Am kommenden Samstag starten wir gespannt unsere erste Saison in der B-Jugend bei einem Heimspiel gegen Marktsteft. Nachdem wir schon einmal im Qualifikationsturnier einen ersten Eindruck erlangen konnten, was diese Saison auf uns zukommen kann, wurde uns bewusst, dass wir noch ein ganzes Stück Arbeit vor uns hatten bzw. haben. Das Potenzial ist zweifelsohne bei den Spielerinnen vorhanden und die Grundlagen sitzen dank der Vorarbeit in den vergangenen Jahren schon ganz gut. Jetzt gilt es die Zusammenarbeit der Spielerinnen, sowohl in der Offensive als auch in der Defensive zu verbessern.

weibl. B-Jugend 2017Erste Spielzüge sollen im Laufe der Saison eingeübt, das Zusammenspiel mit dem Kreis intensiviert, die Blicke für die freien Räume und die Mitspielerinnen geschärft und das Aushelfen/der Zusammenhalt in der Abwehr gestärkt werden. Um das zu erreichen sind selbstverständlich der Ehrgeiz und das regelmäßige Trainieren der Mannschaft Vorrausetzung, vor allem um unsere Quantität (zur Zeit 11 einsatzbereite Spielerrinnen) mit Qualität kompensieren zu können. Einzelne Spielerinnen nehmen auch schon am Training der 2. Damen der TG Höchberg teil, um ihre Fähigkeiten weiter zu entwickeln und um an eine gewisse Härte, die der Handballsport mit sich bringt, herangeführt zu werden. Aber neben dem Erlernen der technischen Grundlagen sollen Spaß, Spielfreude und Teamzusammenhalt nicht zu kurz kommen, wobei wir Trainerinnen mit Stolz behaupten können in der Hinsicht ein tolles Team trainieren zu können!!!