HSV Thüngersheim - TG Höchberg 10:28 (5:19)

Am heutigen Dienstagabend musste die weibl. B-Jugend in Thüngersheim antreten. Obwohl für diese Begegnung leider nur 7 Spielerinnen zur Verfügung standen, waren sie auf Grund der bisherigen guten Ergebnisse gegen die Gastgeberinnen zuversichtlich, auch dieses Spiel für sich entscheiden zu können.  

Thüngersheim Höchberg

Zu Beginn leisteten sich die Mädels einige technische Patzer, die der HSV Thüngersheim allerdings nicht für sich nutzen konnte. Ab der 3. Minute gingen sie dann mit 1:0 in Führung und konnten 30 Sekunden später gleich den zweiten Treffer zum 2:0 nachlegen. Von da an erzielten sie Tore fast im Minutentakt. Garant hierfür war die nahezu schulbuchmäßig operierende 5:1 Abwehr, mit der sie zahlreiche Bälle der Gastgeberinnen abfangen und in der Regel über Tempogegenstöße sicher verwandeln konnten. Abgesehen von der nachlassenden Kondition bedingt durch die heutige personelle Situation kamen die Höchberger Mädels mühelos zu einem 19:5 zur Halbzeit.

Für die zweite Halbzeit konnte man davon ausgehen, dass die Gasstgeberinnen ihre Abwehr umstellen würden, um ein wenig den Druck zu mindern. Aber weit gefehlt. Thüngersheim hielt an seiner Aufstellung fest, so dass sich in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild wie im ersten Durchgang darstellte. Allerdins machten sich hier die nachlassenden Kräfte mehr und mehr bemerkbar, so dass zahlreiche Bälle am Tor vorbeigeworfen wurden oder den Weg zum Nebenmann nicht sicher fanden. Während die Gastgeberinnen im Angriff das Niveau der 1. Halbzeit weiter halten konnten und wieder zu 5 Treffern kamen, gelangen den Höchberger Mädels nur noch 9 statt 19 Treffer in der 2. Halbzeit. Am Ende siegte Höchberg hochverdient mit 28:10 Toren und nimmt damit den 1. Tabellenplatz mit 10:2 Punkten der ÜBL wB-Jgd. Nordwest ein. 

Bei aller Euphorie für die Galavorstellung der Höchberger Mädels und die tolle Leistung der Mannschaft am heutigen Abend zeigte sich deutlicher Handlungsbedarf im konditionellen Bereich. Sofern es hier gelingt alle Spielerinnen auf ein einheitliches höheres Niveau zu bringen, ist eine deutliche Leistungssteigerung möglich.   

Die Mannschaft freute sich sehr über die Unterstützung am heutigen Abend.

Es spielten

Toni; Nishi; Luka; Johanna; Alicia; Klara; Lilli

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok