TSV Wendelstein - TG Höchberg 9:13 (7:7)

Bei diesem Ergebnis würde man kein Endergebnis einer B-Jugend erwarten, höchstens einen Halbzeitstand, Wenn man aber den Gegner dabei im einstelligen Bereich hält, reichen auch nur 13 Tore für zwei weitere wichtige Punkte. Doch von Beginn an: Wendelstein konnte diesmal ebenfalls mit einer vollen Bank aufwarten und hatte einige Mädels neu dabei, die in den Statistiken weit vorne auftauchen. Uns war schnell klar, dass es ein anderes Spiel wird, wie das deutliche Hinspiel (21:8). Die erste Halbzeit war dann auch immer sehr knapp, Wendelstein konnte unseren Vorsprung immer wieder ausgleichen, mal ein Tor zu Beginn (bis zum 2:2), nach dem 2:4 aber auch unsre zwei Tore 5:7 bis zur Halbzeit. Selbst in Führung gehen konnten die Gastgeber aber nie, vielleicht ein entscheidenter Faktor, dass wir immer ruhig geblieben sind und unsere Möglichkeiten gesucht haben.

wB Wendelstein 01-2023_4

Den Gegner wieder nur maximal 7 Tore zugestehen, selbst aber effektiver die Angriffe zu Ende spielen, war die Vorgabe zur Halbzeit. Leider war der Angriff nicht durchlagskräftiger, aber durchaus effizienter. Viele gute Ansätze, richtige Laufwege und Wurfentscheidungen waren zu sehen. Klappten sie diesmal noch nicht, so sammelte man sehr gute Erfahrung und Übung für die nächsten erfolgreichen Aktionen. Und es waren ja auch durchaus schöne Aktionen mit erfolgreichem Torabschluss dabei. Wir kamen aber somit nur auf 6 Tore in der zweiten Halbzeit, eigentlich und gegen andere Gegner womööglich zu wenig. Was aber auch an zwei Aspekten lag. Erstens haben bis auf zwei Mädels gestern alle schon in der A-Jugend gespielt und zweitens lieferten sie erneut eine bravouröse Abwehr-Leistung. Die Einsatzbereitschaft sich gegenseitig zu helfen, die Räume zu- und sich dem Gegner zu stellen sowie immer wach sein, um die Apraller zu ergattern und Bälle zu stipitzen. Und was durchkam schappte sich unsere erneut gut aufgelegte Torfrau! Und wer den Gegner so gut im Griff hat und nur zwei (zugegeben sehr schöne) Tore zugelassen hat, braucht hinten Kräfte, die dann im Angriff  nach zwei Spielen am Wochenende womöglich fehlen.

Bei insgesamt nur 9 Gegentoren in 50 Minuten, ist klar, dass die Abwehr überragend war. Im Angriff hat der breitere Kader die entscheidenten Lücken mehr nutzen können und wir uns somit verdient durchsetzen können, denn in Führung war Wendelstein nie. Sehr geholfen hat diesmal auch, dass wir 50 Minuten ohne wirkliche Durststrecke durchgestanden haben. Kompliment Mädels, mit toller Einstellung und dem Willen in der Abwehr zu arbeiten, habt ihr nun (an diesem Doppelspielwochenende und dem Sieg gestern) die besten Voraussetzungen für die nächsten wichtigen Wochen für B- und auch A-Jugend geschaffen!In beiden Altersklassen bleiben wir vorne dran und haben alles selbst in der Hand!

Das nächste Spiel der B-Jugend ist das Heimspiel gegen den bisher verlustpunktenfreien TV Gunzenhausen am Heimspieltag 28.01.2023 um 13:30 Uhr!

Ein Dank an den Gegner für das tolle, intensive faire Spiel und den Schiedsrichter für die gute Leitung.

Mit einer Monsterabwehr den Sieg gesichert

Ksusha, Selina, Ana, Magda, Johanna, Tara, Jette, Wiebke, Anna, Caro, Mia

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.