TSV Bergrheinfeld - TG Höchberg 27:30 (16:18)

(30.03.2019) Die Höchberger männl. C-Jugend, ersatzgeschwächt, gewann gegen den Tabellennachbarn aus Bergrheinfeld.

Beispielbild

Leider konnten unser Torhüter und 2 weitere Stammspieler nicht antreten. So reisten wir mit einem unguten Gefühl nach Bergrheinfeld an. Vor Ort wurde unser unerfahrener Spieler Tim kurzer Hand als Torhüter bestimmt.
Die restliche Mannschaft wußte, daß sie die zwei spielstarken Bergrheinfelder Rückraumspieler sehr gut in der Abwehr markieren mußten. Auch sollten möglichst viele Torwürfe aus dem Rückraum frühzeitig unterbunden werden.
Wir kamen sofort mit guten Aktionen und Angriffsabläufe ins Spiel und lagen meist mit einem oder zwei Toren vorne. Aber in der Abwehr funktionierte die Zusammenarbeit leider nicht immer. Gerade bei einem Wechsel (Kreuz) der Rückraumspieler. Zudem wurden ein paar klare Torchancen nicht genutzt. So kam es, wie es kommen mußte. 3 Minuten vor Spielende glichen die Bergrheinfelder zum 27:27 aus und sie widerten ihre Chance auf den Sieg. Ein Krimi begann. In der Abwehr konnte nun jede Aktion der Gegner unterbunden werden und wir kamen in Ballbesitz. Ein Konter wurde eingeleitet. Unser Werfer wurde im Sprung behindert aufs Tor zu werfen und der Schiedsrichter gab 7-Meter. Fiete verwandelte zum 27:28. Dann bemühten sich die Bergrheinfelder im Angriff wieder auszugleichen. Aber ohne Erfolg. Erneut traf Fiete das Tor 40 Sekunden vor Ende. 10 Sekunden vor Ende konnte Moritz den Schlußtreffer zum 27:30 setzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok