TG Höchberg - TSV Rothenburg 17:12 (9:5)

Nach der deutlichen Niederlage zum Saisonstart war allen klar, dass es eine schwere und lehrreiche Saison wird, man idese Herausforderung aber annimmt und lernen will. Aber shcon im zweiten Spiel ernteten wir den Erfolg für die Fleissarbeit in den Sommermonaten! gegen den TSV Rothenburg konnte nach einer phasenweise begeisterten Spiel der erste Saisonsieg eingefahren.

wC-Rothenburg

Mit Unterstützung einer Spielerin, die normalerweise in der B-Jugend spielt (aber natürlich noch C-Jugend spielen darf) sowie drei Spielerinnen aus der weiblichen D-Jugend hatten wir mit den durchweg im ersten Jahr C-Jugend spielenden Mädels eine Mannschaft zusammen, die uns etwas mehr Flexibilität erlaubte als gegen Dettelbach.  Außer unseren zwei Langzeitverletzten, mussten wir nur auf eine weitere Spielerin ersetzen.

In den Anfangsminuten hatten wir noch unserer Probleme, ins SpIel zu finden und das Tempo aufzunehmen. Die Abwehr stand zwar recht gut und lies wenig zu, aber das erste Tor gelang uns erst in der 9. Minute, bezeichnenderweise durch einen 7m. Aber danach war der Bann gebrochen und in der 17. Minute hatten wir das Spiel gedreht (3:2), danach gaben wir die Führung nicht mehr ab. Durch eine stakre Abwehr mit einer starken Torfrau und nun ein beherzter und beweglicherer Angriff verschaffte uns immer wieder Lücken, die immer wieder von anderen Mädels genutzt wurde.

Zu Beginn der zweiten Phase hatten wir dann unsere stärkste Phase und konnten von der Halbzeit (25. Minute - 9:5) bis zur 33 Minute auf 13:6 davon ziehen. Mit teilweise sehr schön heraus gespielten Chancen und starken Einzelaktionen aus einer starken Abwehr verdienten wir uns den entscheidenten Vorsprung. Auch wenn dann teilweise etwas die Kräfte nachließen (3 Spielerinnen hatten schon ein Spiel in den Knochen), konnten wir einen beruhigenden Vorsprung bis ins Ziel retten. Mit dieser Leistung (in den starken Phasen ;) haben wir ein gutes Fundament für weitere Coups als Außenseiter in der ÜBOL.

Nächste Woche müssen wir dann in Gunzenhausen antreten, wahrscheinlich eine weitere große Herausforderung. Auf gehts Mädels, Herausforderungen sind genau unser Ding!

Es spielten:

Katha, Anastasia, Mia, Anna, Jette, Caro, Selina, Clara, Lena, Hannah, Kim

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok