TG Höchberg - HSG Rednitzgrund II 10:16 (3:8)

An die gute Leistung vom Samstag wollte man natürlich anknüpfen, auch wenn man den heutigen Gegner nur von ihren bisherigen Ergebnissen kannten. Von der ersten Minute an hatten wir extreme Probleme mit der eng gestaffelten und defiensiven Abwehr zurecht zu kommen. Leider zog es sich durch die gesamte Begegnung, auch wenn es in der zweiten Halbzeit stellenweise gute Aktionen gab. Aber nur 3 Tore in der ersten Halbzeit sind natürlich ein deutlich zu geringe Ausbeute.

wC-Rednitzgrund

In der Abwehr standen wir grundsätzlich nicht schlecht, auch wenn uns die beweglichen Mädels aus Stein bei Nürnberg uns gehörig durcheinander wirbelten. Zweimal 8 Tore je Halbzeit sind OK, aber um einen 5 Tore Vorsprung auzuholen, wäre natürlich auch hier eine Steigerung nötig gewesen. Ist abwer kein Beinbruch, wir stehen ja im ersten Jahr C-Jugend und wollen diese Lerneffekte erzielen.

Zumindest konnten wir viele Erfahrungen aus der Begegnung und Erkenntnisse für die weitere Trainingsarbeit mitnehmen. Nächste Woche geht es nach Volkach, bis dahin können wir hoffentlich erste Ergebnisse erkennen.

Heute spielten

Clara, Selina, Jule, Anastasia, Anna, Kim, Jette, Hannah, Lorena, Elma, Lena, Mia, Wiebke, Katha

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.