TV Ochsenfurt - TG Höchberg 24 : 20 (10 : 13)

Mit einer Auswärtsniederlage beendeten wir die Vorrunde und landeten somit auf dem 5. Tabellenplatz.

Im Spiel gegen einen direkten Konkurrenten um den entscheidenden 4. Tabellenplatz hatten wir in Ochsenfurt nicht die besten Vorzeichen. Einerseits mussten wir auf Spieler verletzungsbedingt verzichten und andererseits konnten wir uns von der zeitgleich spielenden E-Jugend keine Unterstützung erhalten. Trotzdem traten wir mit ausreichend Spielern an, die teilweise noch wenig Spielerfahrung auf den Buckel hatten. Zu Beginn des Spieles wurde der beste Ochsenfurter Feldspieler noch ins Tor abgestellt und dieser "Schwächung" war es zu verdanken, dass wir die gesamte erste Hälfte in Führung lagen.

Mit der Halbzeitpause sollte sich das Bild allerdings ändern und unser Vorsprung schmolz dahin. Schon gegen Mitte der zweiten Hälfte mussten wir einen Vorsprung hinterherlaufen, den wir auch nicht mehr aufholen konnten. Einerseits fanden wir in der Abwehr nicht den richtigen Zugriff auf die beiden besten Angriffsspieler des Gegners und unsere Angriffe waren nicht mehr so oft vom Erfolg gekrönt. Wir trafen das Tor nicht mehr wie noch in der ersten Hälfte und auch der körperlich stärkere Torwart konnte einige Würfe abwehren. So sprang am Ende eine Niederlage heraus die wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge sehen können.

Durch den 5. Tabellenplatz mit 8 - 6 Punkten rutschen wir in der Rückrunde in die schwächere Gruppe in der wir auf Gegner treffen, die wir in der Vorrunde bereits klar geschlagen haben. Dies wird sicherlich für viele klare Siege sorgen und wir können hier den eingeschlagenen Weg weitergehen und bereits jüngere Spieler an die D-Jugend heranführen. Für die Entwicklung der Spieler wäre es sicherlich vorteilhafter und besser gewesen sich mit stärkeren Gegnern zu messen, denn oftmals ist es der Fall, dass man aus Niederlagen mehr lernen kann als bei klaren Siegen gegen unterlegene Mannschaften.

Die Mannschaft hat sich in der Vorrunde stetig weiterentwickelt und es bleibt zu hoffen, dass dieser Weg in der ab Ende Januar beginnenden Rückrunde auch so fortgeführt wird.

Macht weiter so Jungs!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok