Schöner Abschluss einer erfolgreichen Saison

Mit einer positiven Bilanz schloss die männliche D-Jugend die Saison 2018/2019 ab. 8 Siegen stehen lediglich 5, meist nur knappe Niederlagen gegenüber.

Die kontinuierliche Trainingsarbeit von Thomas Albert und Achim Kaupp spiegelte sich im Saisonverlauf auch in den Wettkämpfen wieder. Besonders positiv bleiben zwei Niederlagen im Gedächtnis. Bei den Spielen in Würzburg und Schweinfurt begegneten die Jungs den Gegner jeweils auf Augenhöhe und verließen trotz großen Kampfgeistes nur unglücklich zweimal als Verlierer die Halle.

Mit den Erfahrungen wollten die Jungs im letzten Saisonspiel noch einmal zeigen was in Ihnensteckt. Der spielplanmäßige Gegner (HG Maintal) musste kurzfristig absagen, glücklicherweise hatten wir vorab schon einen adäquater Gegner für den letzten Spieltag engagiert. Die Auswahl der Väter bat zum Kräftemessen. Hier konnten die Auswahl der Väter einmal zeigen, dass die während der Saison an die Jungs weitergegebenen guten Ratschläge und Tipps selbst umgesetzt werden können. In der ersten Hälfte konnten sich die „Alten Herren“ noch gut aus der Affäre ziehen und gingen mit einer 3 Tore-Führung in die Pause.

mD-Elternspiel - 2019

Jugend-Coach Julian Götz fand in der Pausenansprache die richtigen Worte – „die werden bald müde“und versehen mit einigen taktischen Anweisungen hielten die Jungs das Tempo kontinuierlich hoch. Vielleicht haben sich die Väter auch zu sicher gefühlt und sich zu viel auf die Leistung des letzten Jahres verlassen. Hier konnte der Nachwuchs nur aufgrund einiger „Leihspieler“ mithalten. Innerhalb eines Jahres zeigten die Nachwuchs-Handballer eine nicht zu beschreibende Leistungssteigerung, mitverantwortlich ist hier sicherlich auch das zweimalige Training. Mit zunehmender Spielzeit ließ die Konzentration der Väter sowohl bei Abspiel als auch beim Torabschluss nach. Coaching-Fehler von der Bank trugen ebenfalls ihren Teil zur immer schwächer werdenden Leistun g bei. Die Jugendlichen spielten sowohl ihre läuferische Überlegenheit als auch die Ballsicherheit aus und verkürzten so Schritt für Schritt den Rückstand.

Zusätzlich war man auf Seiten der Väter mit der Leistung und der kreativen Regelauslegung durch Schiedsrichter Erik nicht ganz zufrieden. Eine Auszeit, die als kleine Verschnaufpause gedacht war, konnte die Väter nicht mehr vor einem Rückstand bewahren. Kurz vor Ende des Spiels gingen die Youngsters erstmals in Führung.

In der Crunsh-Time setzte sich der jugenliche Elan durch und die von Ihren Müttern und den Damen 1 frenetisch angefeuert Truppe erspielte sich einen knappen aber verdienten 21 : 20 Sieg über Ihre Väter, die in der Schlußphase aufgrund konditioneller Defizite nicht mehr kontern konnten. Mit diesem Sieg sicherten sie sich auch eine 5-Kg-Gummibärchen-Prämie.

Alles in Allem eine tolle Saison mit einem schönen Abschluss, der bereits heute Lust auf die kommende Saison und natürlich auch Revanche der Väter macht...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok