Am Doppelspieltag traten wir zunächst in Waldbüttelbrunn an. Gegen sowohl körperlich, spielerisch als auch numerisch deutlich unterlegene „Spatzen“ kamen wir zu einem nie gefährdeten 30:7 Auswärtserfolg. Dabei konnten unsere E-Jugendlichen ausreichend Spielpraxis sammeln, um sich an die Spielweise in der D-Jugend zu gewöhnen.

Mit diesem Sieg im Gepäck machten wir uns am Sonntag selbstbewußt auf den Weg zum bislang noch ungeschlagenen und souveränen Tabellenführer nach Rimpar. Was die begeisterten Schlachtenbummler dort geboten bekamen, war spannend und eine Werbung für den
Handballsport.

Die bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaft erwischte einen sehr guten Start und führte nach 5 Minuten, wohl auch für die Rimparer völlig überraschend mit 2:0. Im Verlauf der 1. Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit auf beiden Seiten sehenswerten Spielzügen. Rimpar punktete mit Einzelleistungen vor allem der Spieler, die körperlich den unseren etwas überlegen waren. Unsere Jungs überzeugten mit mannschaftlicher Geschlossenheit und großer Leidenschaft in den Zweikämpfen. Beim Stand von 10:10 ging es in die Halbzeitpause. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzen. Erst beim Stand von 19:15 nach ca. 30 Minuten zeichnete sich die zu erwartende Niederlage ab. Aber heute waren unsere Jungs nicht bereit vorzeitig aufzustecken. In einer fulminanten Aufholjagd brachten wir die Rimparer nochmals in arge Bedrängnis. 40 Sekunden vor Schluss hatten wir beim Stand von 21:20 Ballbesitz und damit sogar noch das Unentschieden in der Hand. Der letzte Freiwurf ging mit der Schlusssirene leider übers Tor. Besonders die Leidenschaft und Entschlossenheit mit der die Mannschaft agierte, beeindruckte nicht nur die erfolgsverwöhnten Rimparer. 

Trotz dieser Niederlage war es die mit Abstand die beste Saisonleistung, die Lust auf die letzten beiden Spiele in Giebelstadt und gegen Heidingsfeld macht. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.