Obwohl uns in der letzten Saison mehrere Leistungsträgerinnen bedingt durch Schwangerschaft und Krankheit nicht zur Verfügung standen, konnten wir dennoch einen 5ten Platz am Ende erreichen. Sicher nicht das, was wir uns vorgestellt hatten, waren wir doch in den Jahren zuvor immer unter den besten 3 Mannschaften der Liga. Aber durch das Fehlen der Stammspieler konnten und mussten die unerfahreneren Spielerinnen diese Lücken schließen, was einfach Zeit braucht. Dennoch, die zusätzliche Spielpraxis hat vielen für Ihre sportliche Entwicklung sehr gut getan und das wird uns in der neuen Saison sicher helfen.

Unser Kader ist zum letzten Jahr leicht verändert. Torfrau Nicole Luksche wird uns berufsbedingt verlassen (Dir alles Gute), gleichzeitig kehrt unsere ehemalige Torhüterin Laura Nickel zu uns zurück (schön, dass Du wieder da bist). Ebenfalls wieder zürück nach ihrer Elternzeit sind Kathrin Beck (Rückraum) und Johanna Hupp (Kreis). Leider müssen wir immer noch auf die Langzeitverletzten Theresa Hammer (Tor und Rückraum) und Tina Seubert (Rückraum) sowie die sich noch in der Elternzeit befindliche Nadine Jankowski (Kreis) verzichten.

Gänzlich vom Handballsport müssen wir schweren Herzens Lea Friedrichs (Rückraum) verabschieden, die sich nach Ihrer schweren Schulterverletzung im letzten Jahr in einem Vorbereitungsspiel 2 Wochen vor Saisonbeginn abermals die gleiche Verletzung zugezogen hat und zukünftig nicht mehr Handball spielen darf. Da fehlen allen die Worte und wir sind darüber mehr als traurig. Wir hoffen, dass Du, Lea, uns dennoch weiterhin treu bleibt und uns unterstützt.

In der Vorbereitung hat die Mannschaft mit viel Spaß an der Kraft,

mit Spaß

der mentalen Stärke,

mit Pause

den handballerischen Fähigkeiten,

mit Ball

bis zur totalen Erschöpfung

und fertig

intensiv gearbeitet.

Den Abschluss bildeten 2 englische Wochen mit Trainingslager, normalen Training und zwei Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Mannschaften.  Bei diesen hat sich gezeigt, dass Sie sich die Mannschaft insbesondere in der Abwehr aber auch taktisch weiterentwickelt hat.

Jetzt muss sich zeigen, was wir davon in unserem ersten Punktspiel am kommenden Samstag davon gegen einen schweren Gegner umsetzen können. Vielleicht helft Ihr uns ein wenig und feuert uns an.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok