HSG Pleichach II - TG Höchberg II 19:12 (11:6)

Am Sonntag den 13. Oktober war die TG Höchberg zu Gast bei der HSG Pleichach, um ihr zweites Saisonspiel zu bestreiten und den etwas unglücklichen Saisonstart auszubessern. Wieder einmal bedanken wir uns bei den drei Spielerinnen der Damen 3, die uns tatkräftig (mit 6 Toren!) unterstützt haben.

Archivbild

Das Spiel startete mit einer 0:2 Tore Führung für Höchberg und verlief, ähnlich wie auch das erste Spiel, bis zur 18. Minute und einem Stand von 6:6 sehr ausgeglichen. Danach zogen die Gastgeber allerdings mit einem 5:0 Torlauf an uns vorbei, sei es, weil unsere Konzentration nachließ oder die Gegner aufwachten. Der Halbzeitstand von 11:6 stellte uns natürlich nicht zufrieden, sodass wir nach der Pause versuchen wollten, den Rückstand aufzuholen. Jedoch fehlte dazu der nötige Biss und so stand es nach der 49. Minute 19:8. Trotz einer Aufholjagd in den letzten Minuten stand am Ende ein 19:12 auf der Anzeigetafel.

Insgesamt hatten wir uns für dieses zweite Spiel mehr erhofft. Allerdings war dieses Spiel schon eine deutliche Verbesserung zu der Pleite des ersten Spiels. An Entschlossenheit im Abschluss fehlte es uns auch bei diesem Spiel noch, daran werden wir weiterarbeiten. In einigen Phasen des Spiels konnten wir jedoch unser Können unter Beweis stellen und so war auch Markus nicht unzufrieden mit unserer Leistung. Auch die Torfrauen konnten wieder eine gute Leistung abliefern und uns vor einigen Gegentoren bewahren. Wir bleiben also positiv und freuen uns auf die nächsten Spiele!

Es spielten:

Bauer, A (Tor); Brunecker, R (Tor); Beck, K (1); Krieger, M (1); Vogel, C (1), Friedrichs, A (5/1); Keck, L (1/1); Rumpel, F (2); Hewig, M (1); Musick, K; van Evert, A; Terjung, N

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.