Besondere Anlässe

BeachteamNach drei Wochen gemeinsamer Aktion von

wurde die Petition für einen Beach-Platz erfolgreich abgeschlossen.

250 Unterstützer und 6 Vereine sind ein starkes Signal
für den Wunsch nach einem Beachplatz für unseren Lieblingssport!

Wir wollen uns hier nun bei allen Unterstützern bedanken und hoffen sie hier nun regelmäßig über neue positive Entwicklungen für den Beachsport in Höchberg informieren zu können! Danke auch an alle anderen Vereine für die Unterstützung und Zusammenhalt! Es macht Spaß, etwas gemeinsam voran zu bringen!

 

handball podcast.300pxNach Jahren des Nischendaseins sind Podcasts schwer im Kommen und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So gibt es mittlerweile auch einige Handball Podcasts, die wir hier mal vorstellen wollen. Die Reihenfolge ist rein zufällig und wurde weder gesponsert noch bewusst gefiltert.

Vielleicht findet ihr hier ja für euch spannende Inspirationen - wenn ihr noch weitere kennt, lasst es uns wissen!

  1. WIR.IHR.ALLE. – der DHB-Podcast*, Gastgeber Chris Klein
  2. Handball-Stammtisch* von den Keupp-Brüdern aus Waldbüttelbrunn
  3. Kreis Ab* von Sascha Staat, deutscher Sportjournalist (Wikipedia*)
  4. Hand aufs Harz* von Florian "Schmiso" Schmidt-Sommerfeld, offizieller HBL Podcast*
  5. Anwurf - Handball-Talk*, Sebastian Mühlenhof und Tim Dettmar analysieren die aktuellen Partien

Der besondere "Video-Podcast" zum Abschluss:

Und nun viel Spaß beim Reinhören - aber Achtung Handball-Fieber - Ansteckungsgefahr! ;-)

Wir haben Lust auf Beachhandball - geweckt durch den Stillstand von Hallen-Handball und dem sich andeutenden Sommer!

Die Möglichkeiten an der frischen Luft gemeinsam Sport zu treiben hat in den letzten Jahren in Höchberg immer mehr abgenommen: Vor vielen Jahren wich die Hochsprunganlage am Mainland-Zentrum bereits dem neuen Kindergarten am Hexenbruch. Aus Bolzplätzen wurde Wohngebieten und erst vor Kurzem verkleinerte die Gemeinde weitere Sportmöglichkeiten. Die beiden Freizeitplätze an der Mainlandhalle schrumpften - geschätzt um mehr als die Hälfte - auf eine einzige, kleinere Spielmöglichkeit. Hier verloren die Sportler noch einmal eine erhebliche Fläche um Platz für die Nahversorgung zu schaffen. Alles nachvollziehbare Aktionen bei denen jeweils der Mannschaftssport zurückstecken musste und "in die Röhre" schaute. Aus unserer Sicht wird es Zeit hier schnellstmöglich neue Möglichkeiten zu schaffen!

Wir, die TG Höchberg Handball e.V., haben uns mit den Höchberger Volleyballern, Turn- und Leichtathleten sowie beiden KJG Gruppen Mariä Geburt und St. Norbert zusammen geschlossen und eine Petition für einen Beach-Platz ins Leben gerufen! Wir wollen unserer unserer Leidenschaft nach Hand- und Volleyball unter freiem Himmel nachkommen können! Beide Sportarten sind als Freiluftsport und natürlich auch in Zeiten der Pandemie von besonderer Beteutung für die Gemeinschaft. Sie tragen einen Teil zur der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen bei und erfreuen sich zusätzlich in den letzten Jahren immer größer werdenden Beliebtheit. Beach-Turniere sind der Renner und nehmen deutschlandweit überdurchschnittlich zu. In einigen - teilweise deutlich kleineren Gemeinden - sind bereits attraktive Sport-Anlagen entstanden. Der enorme Zuspruch bei Beach-Handball und -Volleyball bestärkt uns in unseren Anliegen. Zum trainieren und spielen in umliegende Gemeinden zu fahren - damit soll Schluß sein - wir wollen unsere Beachsport-Anlage!

In diesem Excel können sich alle an der Petition beteiligen, deswegen der Aufruf,
dies ausgiebig zu nutzen und unseren Wunsch Ausdruck zu verleihen!

Gerade hat die Gemeinde einen Jugendbeirat beschlossen* . Dieser hätte gleich zu Beginn ein tolles Thema zum Mitwirken!

Gerne dürfen sich Handball-Jugendliche in diesem Gremium engagieren um auf diesem Wege den Beach-Platz unterstützen!

Bachhandball-Petition

Einfach am PC / Laptop eintragen. Unterstützt werden jeweils die beiden neuesten Versionen der folgenden Browser: Chrome, Firefox, Safari, Microsoft Edge

Der mobile Zugriff kann über die App "Google Tabellen" (iOS und Android) erfolgen: 

 

Ein (dreiviertel) Jahr unter der Pandemie

Flasche 2020

Über das vergangene Jahr wurde hier als auch generell ausreichend berichtet - obwohl es eigentlich rein sportlich wenig zu berichten gab. Eine kleine Zusammenfassung findet ihr im Weihnachtartikel. Wenden wir uns der Zukunft zu. Noch ist jedoch nicht abzusehen, wie sich diese wohl entwickeln könnte oder wird. Die Erfahrung aus dem letzten Jahr, in welches man fast wie gewohnt mit sportlichen Zielen gestartet ist und die Annahme für reguläre Rahmenparameter völlig selbstverständlich war, lässt einen nun nachdenken.

Auch im Verein beginnt man über die wesentlichen Dinge nachzudenken und die Grundwerte des Vereins zu erörtern. Wünscht man sich doch vor allem eine Rückkehr zur "Normalität", eine reguläre Sommer- als auch und vor allem Wintersaison mit Mannschaftstraining und Wettkampfspiele. Darauf beruhen die Hoffnungen und  Wünsche für das neue Jahr, auch wenn allen klar ist, dass dies nicht an einem Stichtag sondern und nach und nach im Laufe des Jahres passieren kann. Dazu gehören dann natürlich auch wieder alle aktiven Spieler(innen), die auf den Neustart hinfiebern und ohne Bedenken wieder in den Mannschaftssport zurück können. Ebenso die Helfer rund um den Verein, von denen es sowieso stets zu wenige gibt. Bisher hat sich der Schwund als geringer erwiesen als im allgemeinen Durchschnitt (~10%), trotzdem schmerzen auch uns die Abgänge, denn die meisten Mannschaften sind sowieso schon recht dünn besetzt. Hier sei deswegen nochmals angemerkt, dass wir unserem Bestreben nach Vereinsleben, Mannschaftssport, Teamspirit sowie Sozialentwicklung natürlich nach dem Lockdown verstärkt nachkommen werden, sofern die gesetzlichen als auch vereinsinternen Regelungen sowie das soziales Engagement dies erlauben, denn auch diese Besetzung ist notorisch in Vereinen dünn besetzt und freut sich über jede Verstärkung. Bedarf ist nicht nur im sportlichen Bereich! Zu den Möglichkeiten und Ansprechpartner gibt es hier einen schönen Bericht.
Selbst der DHB hat eine Kampagne dazu gestartet*: „Reiß keine Lücke! Ausser am Kreis“*:.

Somit wünschen wir allen ein gutes neues Jahr mit immer besser werdenden Voraussetzungen für Jung und Alt zum sportlichen und gesellschaftlichen Restart! Alles Gute!

 Ein sehr besonderes Jahr geht zu Ende, sportlich gab es letztendlich keine Entscheidungen, bzw. wurden am grünen Tisch berechnet. Absteiger wurden dadurch nicht bestimmt, was die ein oder andere Mannschaft womöglich gerettet hat. Andere wurden durch fehlende Spiele und rein rechnerisch um bessere Platzierungen gebracht. Die Highlights im Sommer mit Turnieren, Sommerfesten, etc. fielen gänzlich aus und der kurze Saisonstart wurde spätestens nach dem ersten Spiel abgebrochen. Ob es noch Spiele im aktiven Bereich geben wird, steht in den Sternen, ist aber wohl unwahrscheinlich. Bleibt sportlich die Hoffnung auf eine mehr oder weniger wieder mal regulärere Saison 2021/22, zu der ja auch im Jugendbereich eine Qualifikatino im Sommer gehört. Aus der wesentlich wichtigeren Gesundheitsperspektive wurde durch den Verband und unsere Einhaltungen zumindest bisher Ansteckungen im Verein vermieden werden - toi toi toi, dass das so bleiben wird. Deswegen hoffen wir, dass alle Handballfans wie Mitglieder, Offizielle, Freunde und Fans gesund und wohlauf sind sowie Weihnachten und den Jahreswechsel feiern können!

So wünschen wir Frohe Weihnachten, besinnliche Feiertage und einen Guten Rutsch und viel Gesundheit und sportliche Möglichkeiten 2021!
Viele Grüße, die Handballer

Bleibt die Frage, was wir im zweiten Lockdown eigentlich gemacht haben? (Einfach weiterlesen ;-)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.