TG Höchberg : TSG Estenfeld 21:13  (11:10)

Im zweiten Heimspiel der TG Damen gastierte mit der TSG Estenfeld ein Aufsteiger in der Mainlandhalle. Zu Beginn und bis weit in die erste Hälfte hinein fanden die Hausherrinnen keine richtige Einstellung zu diesem Spiel. Nervös und nicht zieltstrebig im Angriff und viel zu passiv in der Abwehr. Immer wieder erlaubten wir den Gästen relativ freie und unbedrängte Würfe aus dem Rückraum zu nehmen. Mit einem knappen Vorsprung (11:10) wurden die Seiten gewechselt. 

D1-Estenfeld 11-2018_17

Mit einer kleinen Umstellung und einer etwas offensiveren Grundausrichtung in der Defensive gelang es den TG Damen die Angriffsbemühungen der Gäste massiv zu stören, sodas diese im zweiten Durchgang nur noch zu 3 eigenen Treffern kamen. Dies war neben der Abwehrumstellung auch einer stark haltenden Steffi Bergner im Höchberger Tor zu verdanken. Wir kamen nun auch zu einigen leichten Toren aus dem Gegenstoß , und da unser Positionsangriff an diesem Tag nicht so recht in Schwung kommen wollte mussten wir uns am Ende mit 21 Treffern begnügen. Leider ging die Partie unschön zu Ende, da unsere Lea bei der letzten Aktion im Tempogegenstoß übelst gefoult wurde und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste. 

Es spielten: Sandra Nicolai (Tor), Steffi Bergner (Tor), Wiebke Schindler 1, Kira Sunbat, Kristina Werner 4/3, Iris Ulsamer 3, Levke Collmann 4, Nadine Hochmuth, Mona Schömig 2, Eva Moser 1, Alex Zelenin, Anno Ochssner 1, Betty Lotter 2, Lea Kosbiehl 3

Spielfilm: 1:3, 5:5, 7:8, 11:10 (HZ), 15:11,18:13, 21:13

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok