SpVgg Giebelstadt - TG Höchberg 19:28 (8:14)

nach zuletzt 3 nicht so überzeugenden Auftritten, konnten die Höchberger Damen in Giebelstadt endlich wieder einmal über weite Strecken eine überzeugende Vorstellung abliefern. Lediglich die nun schon obligatorischen Anfangsminuten verschliefen wir wieder und lagen nach einigen Technischen Fehlern mit 0:3 in Rückstand. Dieses Mal fingen sich die Damen jedoch schnell, sodas man nach nach 15 MInuten bereits mit 8:5 in Führung lag. Die Abwehr stand sicher und im Angriff wurde endlich mal mit Geduld und Übersicht die Lücke gesucht.

Archivbild

Immer wieder gelangen uns Durchbrüche die von der Heimmannschaft oftmals nur durch Foulspiele zu unterbinden waren. So standen am Ende 10 Siebenmeterstrafwürfe für Höchberg zu Buche ( 8 verwandelt !!). Bis zur Halbzeit konnten wir uns ein 6 Tore Polster schaffen und wir waren nicht gewillt in der zweiten Halbzeit auch nur den geringsten Zweifel am Auswärtserfolg aufkommen zu lassen.  Auch eine sehr offensive Deckung bzw. Manndeckung brachte den Gastgeberinnen nicht den erhofften Aufschwung.Zudem zeigten beide Höchberger Torfrauen eine überzeugenden Vorstellung und entschärften jeweils mehrere gute Wurfgelegenheiten der Heimsieben.  Nach knapp 40 Minuten führten die TG Mädels mit 11 Toren (10:21) . Die zuletzt vermisste Spielfreude war zurück, und alle Spielerinnen wussten an diesem Abend zu überzeugen und sich Selbstvertrauen zurückzuholen, das in den letzten Wochen doch einigermaßen gelitten hatte. Auf diesem verdienten Auswärtserfolg lässt sich nun wieder für die Heimaufgabe am kommenden Samstag(18:00 UHR)  gegen Großlangheim aufbauen. Bei diesem letzten Spiel vor der Weihnachtspause würden sich  die Höchberger Damen nochmals über lautstarke Unterstützung freuen.  

Es spielten

Sandra Nicolai (Tor) , Steffi Bergner (Tor), Fomina Feuchter 5/4, Lea Kosbiehl 1, Kristina Werner 9/4, Iris Ulsamer 1, Levke Collmann 3, Kira Sunbat, Nadine Hochmuth 1, Mona Schömig 3, Eva Moser 1, Anne Ochssner, Alexandra Zelenin 1, Tatevik Farmanyan 3

Spielfilm

3:0, 4:7, 7:10, 8:14 (Halbzeit), 9:17, 10:21, 16:24, 19:28

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok