TSG Estenfeld - TG Höchberg 27:15 (13:4) 

mit eine indiskutablen Leistung auf die ich hier nicht näher eingehen möchte unterlagen die Höchberger Damen beim damaligen Tabellenletzten, der TSG Estenfeld, die einen auch in dieser Höhe völlig verdienten Sieg gegen unsere Mädels einfahren konnten. Ein aus diesem Auftritt resultierendes Gespräch trug schon beim nächsten Auswärtsspiel beim TSV 1846 Lohr erste Früchte.

TSV Lohr - TG Höchberg 28:20 (14:8) 

zwar musste man auch aus Lohr mit 0 Punkten im Gepäck die Rückfahrt antreten, jedoch war im Vergleich zum Auftritt in Estenfeld eine deutliche Steigerung in fast allen Belangen zu erkennen.

Trotz des Fehlens von 4 Stammspielerinen und dem kurzfristigen Ausfall unserer Torfrau, die beim Warmmachen signalisierte das kein Einsatz möglich sei, trat das Team der TGH bis auf die ersten 15 Minuten sehr kompakt auf. In der ersten Viertelstunde ermöglichten wir dem Gegner durch eine offensiv gewählte Abwehrformation ( die so noch nie zusammengespielt hatte) einige leichte Treffer.  Das größte Manko an diesem Tag war jedoch die Chancenverwertung. Alleine in der ersten Hälfte hatten wir sieben (7!!!) 100%ige Möglichkeiten liegengelassen bzw. scheiterten an der an diesem Tag überragend haltenden Lohrer Torfrau. Selbst in der Pause hatten wir das Spiel bei 6 Toren Rückstand noch nicht abgehakt. Bis auf 4 Tore konnten wir den Rückstand in der 48 Minute verkürzen. Da jedoch auch die Gastgeber weiterhin druckvoll agierten und unsere Mädels immer wieder durch eine sehr harte Gangart aus dem Tritt brachten konnten wir an diesem Tag das Spiel nicht mehr entscheidend drehen. Mit der gezeigten Leistung , der Rückkehr unserer Stammspielerinen und einer etwas konsequenteren Chancenverwertung sollte dann auch in den nächsten Spielen punktetechnisch wieder ein positiver Trend zu erkennen sein. 

Bereits am kommenden Samstag steht mit dem Derby gegen die DJK Waldbüttelbrunn (18:00 UHR,  Mainlandhalle) ein sehr wichtiges und richtungsweisendes Spiel an. 

Es spielten: Theresa Hammer (Tor), Sandra Nicolai (Tor), Wiebke Schindler 4, Selina Häußler 2, Romina Feuchter 1, Kristina Werner 7/5, Iris Ulsamer 2, Julia Kosel, Kira Sunbat, Nadine Hochmuth 1, Alexandra Zelenin 1, Bettina Lotter 2

Spielfilm: 3:1, 7:3, 13:4, 14:8 (Halbzeit) 18:11, 21:14, 21:17, 28:20 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok