SG Dettelbach/Bibergau : TG Höchberg 23:24 (10:9)

einen enorm wichtige Auswärtssieg konnten die Damen der TG Höchberg nach zwei Niederlagen in Folge bei der SG Dettelbach/Bibergau holen. 

Die Vorzeichen für dieses Auswärtsspiel standen nicht besonders günstig, waren doch mehrere Spielerinnen angeschlagen und mit Eva fehlt derzeit  eine unserer Stützen.  Es galt in diesem Spiel vor allem die hohe Fehlerquote aus den beiden vergangenen Spielen zu minimieren. Leider liefen wir zu Beginn nach einem nervösen Start gleich wieder einem 4 Tore Rückstand ( 3:7, 16 Minute) hinterher. Bis zur Pause kamen die Mädels jedoch dann immer besser in Schwung. Im Angriff klappte das Zusammenspiel nun immer besser, und in der Abwehr gelang es, den Gegner immer wieder zu Würfen zu zwingen, die eine sichere Beute unsere Sandra wurden, die an diesem Tag einen Sahnetag erwischte und auch einige freie Würfe der Dettelbacherinnen parieren konnte. Kurz vor der Halbzeitsirene gelang uns in Unterzahl der wichtige Treffer zum 9:10. 

D1 Dettelbach 10 2019.web

In der zweiten Spielhälfte machten die Damen da weiter, wo wir vor der Halbzeit aufgehört hatten. Leidenschaftlich wurde nun in der Abwehr verteidigt und in der schnellen Vorwärtsbewegung gelang es uns dann auch nach 34 Minuten das erste Mal auszugleichen. Die Gastgeber gingen zwar erneut in Führung, jedoch war unsere Selina nun so gut im Spiel und traf plötzlich aus allen Lagen. Eine zusätzlich Abwehrumstellung brachte uns dann in der "Crunchtime" knapp 2 Minuten vor Ende erstmals in Führung. Den  Ausgleich konterte erneut Selina und erzielte 49 Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer. 

Aufgrund einer hervorragenden kämpferischen Einstellung an diesem Tag und der Bereitschaft aller auch mal an die Grenzen zu  gehen ging dieser knappe Sieg durchaus in Ordnung, wenn gleich der Gegner an diesem Tag ebenfalls einen Sieg verdient gehabt hätte. Hervorzuheben ist die überaus souveräne Leistung des Unparteiischen aus Marktsteft. 

Es spielten

Sandra Nicolai (Tor) , Steffi Bergner ( Tor), Wiebke Schindler 4, Selina Häußler 10, Julia Hammer , Kristina Werner 6/1, Kira Sunbat, Nadine Hochmuth, Flora Brückner, Johanna Dümpelmann, Alex Zelenin 1, Betti Lotter 3 

Spielfilm

3:1, 7:3, 9:6, 10:9 (Halbzeit) 12:12, 17:16, 20:20, 23:24 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.