TG Höchberg - FC Bad Brückenau 24:14 (10:9) 

zu allererst: die beiden WICHTIGEN Punkte bleiben in Höchberg !!! 

Die Vorgabe gegen das Tabellenschlusslicht aus Bad Brückenau war klar. Es musste ein Heimsieg her um den Abstand nach hinten nicht zu gering werden zu lassen und um das Selbstvertrauen nach dem mässigen Auftritt vor Wochenfrist in Estenfeld wieder zu stärken. Dies gelang eindrucksvoll, aber erst in Halbzeit zwei.... 

D1-Brückenau 01-2020

Im ersten Durchgang merkte man den TG Mädels doch sehr stark die Nervosität an. Die Abschlußsituationen, die durchaus herausgespielt wurden, vergab man (die Torfrau aus Bad Brückenau hielt in der ersten Hälfte allerdings auch überragend) und im Abwehrverbund fehlten teilweise noch die Absprachen. So ging man mit einen knappen 10:9 Vorsprung in die Pause.

Ab der 31 Minute hielten sich die Mädels an die getroffenen Absprachen und spielten im Angriff mit Geduld Tor um Tor heraus. Die Abwehr stand nun sehr sicher. In dieser Phase brachten wir auch unsere beiden Jungtalente Johanna und Alicia ins Spiel die ihre ersten Einsatzminuten in der Bezirksoberliga mit einer tollen Leistung krönten. Johanna deckte im Mittelblock so solide, als wenn sie schon immer dabei gewesen wäre. Alicia entlastete im Angriff unseren Rückraum merklich und krönte ihre Leistung mit 4 Toren. 

Dem Gegner der nun zusehends den spielerischen Faden verlor, gelangen in der zweiten Halbzeit nur noch 5 Tore !!! 

Am Ende konnten alle Spielerinnen bei diesem wichtigen Spiel Ihre Einsatzminuten bekommen. Die Vorbereitung auf das nächste Spiel gegen Dettelbach/Bibergau am Samstag den 08.02.2020 steht ab sofort im Mittelpunkt. 

Es spielten

Sandra Nicolai (Tor), Steffi Bergner (Tor), Wiebke Schindler 8, Selina Häußler 1, Johanna Kaupp, Julia Hammer 1, Sophie Hochrein, Simone Langhirt 2, Kira Sunbat 3/1, Nadine Hochmuth, Johanna Dümpelmann, Alex Zelenin 3, Anne Ochssner 2, Alicia Friedrichs 4, 

Spielfilm

1:2, 6:4, 9:6, 10:9 (Halbzeit), 14:11, 18:11, 21:12, 24:14 

Presse

Mainpost Lokalsport Bad Kissingen vom 27.01.2020*

Lange Zeit hielten die Sinnstädterinnen in der Mainlandhalle gut mit. Als Jennifer Frank per Siebenmeter zum zwischenzeitlichen 12:11 (37.) verkürzte, gab es leise Hoffnung auf einen Punktgewinn. Doch es folgte eine Serie von sechs Treffern der Höchbergerinnen, die nach 49 Minuten mit 18:11 komfortabel in Führung lagen. Besonders die wurfgewaltige Wiebke-Marijke Schindler machte den Bad Brückenauerinnen mit ihrem Tempo und ihrer Athletik schwer zu schaffen. Stolze acht Mal traf sie in die Gäste-Maschen. Wie so oft in dieser Saison, gaben die Sinnstädterinnen das Heft in der Schlussphase komplett aus der Hand. Mit bislang nur einem Sieg auf der Habenseite ist der Kampf gegen den Abstieg auch mental eine Herausforderung. Das Kellerduell am Wochenende gegen den MHV Schweinfurt 09 wird eine erste Vorentscheidung bringen.

Tore für FC Bad Brückenau: Anna Pragmann (4), Melissa Kalmund (3), Lena Übelacker (3/1), Selina Vogler (1), Sabrina Beck (1), Jennifer Frank (1/1), Marie König (1).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.