1. Herren

Bezirksoberliga

Herren 1 - 2019

hinten v.l.:

Lorenz von Bibra (Co-Trainer), Fabian Hohm, Patrick Veil, Bastian Hupp, Matthias Link, Maximilian Wetterich

mitte v.l.: Andre Stemann (Trainer), Max König, Tim Frankenstein, Cornelius Pirzkall, Christian Müller-Faber (spielender Co-Trainer), Andreas Sternkopf, Moritz Siebert
vorne v.l.:

Jakob Nomigkeit, Paul Klingenmeier, Fabian-Laurin Uhrmann, Heiko Königstein, Joan Lang, Nikolai Tezak

es fehlen: Tim Fischer, Marcel Konrad, Jonas Mathiasch, Manuel Münch, Leon Schürrlein, Samuel Seidl, Simon Semmel, Jannis Spiegel, Erik Szczesny, Anton Hoffart, Paul Väthjunker

Training:

 

Spielbetrieb

TG Höchberg - HSG Volkach 36:34 (15:14)

Im zehnten Saisonspiel der Herren seit Wiederaufstieg, bekamen Freunde eines spannenden Handballthrillers in der Mainlandhalle wieder einen Leckerbissen serviert. Nachdem wir bereits die letzten beiden Spiele gegen Giebelstadt und Mainfranken – direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt – gewinnen konnten, kam diesmal mit Volkach eine Mannschaft aus dem Tabellenmittelfeld zu Besuch. Die Vorfreude war nicht nur wegen der anschließend stattfindenden Weihnachtsfeier groß, sondern auch, weil wir uns nach sehr schweren Auswärtsspielen und Heimspielen die man gewinnen musste auf einen Gegner freuen konnten, mit dem wir uns auf Augenhöhe messen könnten.

H1 - Volkach 12-2022

TG Höchberg - HSG Mainfranken 23:20 (12:8)

Dieser Sieg war so wichtig. Wie wichtig für den Klassenerhalt, wird man natürlich erst am Ende der Saison sehen, aber schon heute war er unheimlich wichtig für die Mannschaft, die Stimmung und das Überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz.

H1 - Mainfranken 11-2022

Unsere Angriffsleistung war über das gesamte Spiel sehr wechselhaft. Gewonnen haben wir ein umkäpftes Spiel am Ende durch eine erneute Steigerung unserer Abwehrleistung, zwei bärenstarke Torleute und gute Nerven in der Schlussphase.

TG Höchberg - SpVgg Giebelstadt 26:23 (13:11)

Nach den schweren Auswärtsspielen der letzten Wochen, bei denen wir den drei ersten der Liga leider keine Punkte klauen konnten, freuten wir uns wieder in der eigenen Halle und mit unseren Fans im Rücken spielen zu können.

Wir wollten das Spiel gegen Giebelstadt unbedingt gewinnen. Giebelstadt hat die letzten Wochen erfolgreicher hinter sich gebracht und eignete sich so perfekt als Gradmesser. Hätten wir dieses Spiel verloren, würde sich das Saisonziel "Klassenerhalt" deutlich schwerer gestalten.

H1 - Giebelstadt 11-2022

TSV Lohr II - TG Höchberg 37:26 (20:10)

Die nach der Niederlage in Michelfeld um Wiedergutmachung bemühte Lohrer Zweite lies von der ersten Minute keinen Zweifel, dass wir uns in diesem Spiel jedes Tor hart erkämpfen müssten und jeder Ballverlust durch einen schnellen Gegenstoß bestraft würde. Leider schafften wir es jedoch zwischen der 5. und 15. Minute nicht, der Geschwindigkeit, Ballsicherheit und Intensität der Gegner die nötige Gegenwehr entgegenzusetzen und so verwandelte sich ein 3:2 zu einem 11:3. So war das Spiel leider schon nach einem Viertel der Spielzeit entschieden und die Vorzeichen standen auf Kantersieg des Heimteams.

TG Höchberg - TSV Mellrichstadt 28:22 (9:10)

Nachdem wir das erste Heimspiel der Saison gegen Rimpar nicht gewinnen konnten und auch letzte Woche aus Waldbüttelbrunn keine Punkte entführen konnten, wollten wir das Heimspiel gegen den Mitaufsteiger unbedingt gewinnen.

Auch die Gäste aus Mellrichstadt hatten bisher keine Punkte erringen können und somit wäre ein Sieg umbedingt nötig um den Traum Klassenerhalt aufrecht zu erhalten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.