TG Höchberg – TSV Rödelsee 27:24 (16:15)

Im Spiel um die goldene Ananas konnte die 1. Herrenmannschaft einen letzten BOL-Sieg gegen den Meister vom TSV Rödelsee erzielen.

 

Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen. Die Höchberger agierten in Angriff und Abwehr durchaus gefällig und machten es dem TSV deutlich schwer ins Spiel zu kommen. Fehler beider Mannschaften wurden jeweils ausgenutzt. Im Angriff fanden die Höchberger immer wieder einen feien Mann und in der Abwehr wurde immer besser verschoben. Allerdings fehlte hier und da etwas die Abstimmung und Aggressivität. Nach dem 7:7 in der 13. Minute lagen die Hausherren bis zur Pause stets mit 1 bis 2 Toren in Führung. Halbzeitstand: 16:15.

Die zweite Halbzeit fügte sich ergebnistechnisch nahtlos an die Erste an. Allerdings verflachte zusehends das spielerische Niveau. Viele technische Fehler und Ballverluste auf beiden Seiten prägten nun das Spiel. Von Unentschieden zu Unentschieden bewegten sich die Teams richtung Spielende (18:18, 20:20, 22:22). Beim Stand von 23:23 9 Minuten vor dem Ende konnte man zumindest festhalten die TGH hat die Gäste bisher ordentlich geärgert. In der Folge nutzten die Höchberger Fehler des TSV aus und ging vorentscheidend mit 3 Toren in Führung. Je schlechter die Vorderleute agierten, desto besser wurde Heiko Söhlmann im Tor, der gegen Ende der Partie einige freie Würfe parieren konnte. Endergebnis: 27:24.

Nach nur einer Saison in der Bezirksoberliga muss die TG Höchberg wieder in die Bezirksliga absteigen. Schade eigentlich. Die Möglichkeiten waren da, hätte man nicht den ein oder anderen möglichen Punkt liegengelassen. Fun fact am Rande: Gegen die Tabellenplätze 1 und 2 konnte die TGH 5 von 8 möglichen Punkte holen…

Die Mannschaft wird in der kommenden Saison ein anderes Gesicht haben. Neben dem Trainer Valentin Okushko (geht zur HG Königshofen/Sachsenflur), werden Steffen Hemmelmann, Christian Gluhak, Johannes Staudacher den Verein leider verlassen. Dominik Neuss danken für für sein spontanes und erfolgreiches Comback. Viel Glück und Erfolg euch und vielen Dank für euren Einsatz für Verein und Leistung in der Mannschaft!! Auch bei anderen Akteuren wird es in Zukunft weitere Veränderungen geben, so dass man gespannt auf die neue Saison sein kann. Die Mannschaft bedankt sich bei allen Sponsoren, Fans, Betreuern, Zeitnehmern&Sekretären dem Verein und Unterstützern für ihre Hilfe und Arbeitsbereitschaft.

Viele Grüße an die DJK Waldbüttelbrunn II, die ebenfalls absteigen muss. Willkommen in der Bezirksliga!

TGH: Gluhak, Söhlmann (beide Tor), Englert (3), Krieger (5), Stemann, Scheuplein (3/1), Sternkopf (10/3), Hemmelmann (3), Bauer (1) Paul (2), Müller.

TSV: Roßmark (Tor), Hammer (4), Heß (3/1), Burger (3), Pruy (6), Wandler, Endriß (1), Burkholz, Suchy (1), Reichhard (4), Strietzel (2).

Siebenmeter: TGH 4/6, TSV 1/1.

Zeitstrafen: TGH 3, TSV 3.

Schiedsrichter: Feulner/Wilm.

Spielfilm: 1:1, 4:6, 7:7, 11:9, 14:12, 16:15 (Hz); 16:16, 19:19, 22:22, 26:23, 27:24 (Ende).