TG Höchberg - SG Randersacker 26:25 (12:13)

Beim zweiten Heimspiel der Saison sollte und musste der erste Sieg erlangt werden. Doch die Vorzeichen standen nicht ideal.

Aufgrund einiger Absagen und zweier angeschlagener Mittelmänner war die personelle Situation etwas angespannt. Trotzdem war es unser Ziel, aus einer starken Abwehr heraus, unser Tempospiel aufzuziehen. Allerdings wirkten viele Spieler gehemmt, da ein Sieg als Pflicht angesehen wurde. So gelang es uns vor allem in der ersten Halbzeit nicht wie gewünscht, dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken. Nach einem ausgeglichenen Start über ein 5:5 lagen wir nach 18 Minuten mit bei einem 5:11 mit 6 Toren zurück. Das lag vor allem daran, dass wir keinen Zugriff in der Abwehr fanden und in dieser Phase auch im Angriff zu viele Fehler machten. Allerdings stabilisierte sich im Anschluss an eine Auszeit durch einige Umstellungen die Abwehr, wodurch wir uns bis zum Ende der ersten Halbzeit auf ein 12:13 herankämpften.

In der Halbzeit nahmen wir uns fest vor, die Abwehr weiterhin stabil zu halten, um dadurch das Spiel noch zu unserem Vorteil zu drehen. Das Spiel wogte allerdings immer hin und her, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Letztendlich konnten wir das Spiel verdient mit 26:25 für uns entscheiden. Das lag an der weitgehend ausgeglichenen Mannschaftsleistung, aus der im Angriff André und in der Abwehr Lukas im Mittelblock herausragte. Positiv waren auch die ersten Tore durch Joan als A-Jugendlicher in der ersten Mannschaft.
Hoffnung gibt uns, dass die ersten Punkte jetzt eingefahren sind und wir nicht nur die Gewissheit haben sehr gut spielen, sondern letztendlich auch gewinnen zu können. Wünschenswert wäre es jetzt noch, wenn die Leistungen der Mannschaft mal durch ein paar zusätzliche Zuschauer honoriert werden würden.

Es spielten

Tor: Heiko Söhlmann und Thomas Cimander
Joan Lang 3, Paul Väthjunker 1, Lukas Hummel 4, Patrick Veil, Andre Stemann 3, Moritz Siebert 4, Merlyn Degelmann 1/1, Andreas Sternkopf 5, Nikolai Tezak 2, Simon Semmel, Jonas Mathiasch 3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.