1. Damen

Bezirksoberliga

Damen 1 - 2021/22

obere Reihe von links: Miriam Geißendörfer, Kira Sunbat, Johanna Dümpelmann, Simone Langhirt, Levke Collmann, Wiebke Schindler
mittlere Reihe von links: Harald Baunach (Betreuer), Selina Häußler, Alexandra Zelenin, Julia Hammer, Peter Häußler (Trainer)
vordere Reihe von links: Lara-Sophie Häußler, Maria Krumm, Steffi Bergner, Luisa Schwarz, Paula Klaffke
es fehlen: Nadine Hochmuth, Sophia Hochrein, Kristina Werner

Training

  • Montag 20:15 -21:45 Uhr
  • Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr (DHH)

Spielbetrieb

Spielkleidung

  1. Dunkelblau/schwarz
  2. Weiss/schwarz
  • TW 1. Orange
  • TW 2. Blau

TG Höchberg - HSV Bergtheim II 19:26 (11:13)

wie bereits im Hinspiel in Bergtheim hielt man auch dieses Mal gegen die Bayernligareserve über weite Strecken des Spiel sehr gut mit. In Durchgang 1 führten wir mehfach mit 2 Treffern, verpassten es aber durch vergebene Chancen uns auch mal weiter abzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt war kein Klassenunterschied zwischen den Teams auszumachen.

Leider bemerkte man in Durchgang zwei , das unserem Team etwas der "Saft ausging"  während die Gäste personell in Form von viel Bayernligaerfahrung immer wieder nachlegen konnten.  Mit enormen Einsatz konnten die TG Mädels den Vorsprung der Gäste konstant bei 3 Treffern halten. Die gut aufgelegte Torfrau der Gäste verhinderte mehrfach das wir nochmals Druck auf die HSV Mädels ausüben konnten. Letztlich muss man aber anerkennen, das die Angriffsleitung der Gäste speziell im zweiten Durchgang auf einem höheren Niveau lag und wir es auch unserer Torfrau Steffi zu verdanken hatten, das sich die Gäste erst ab der 51 Minute (18:22) entscheidend absetzen konnten.

SG Garitz/Nüdlingen - TG Höchberg 21:12 (9:5)

Ein Auswärtsspiel komplett zum vergessen lieferten die Damen der TG Höchberg beim Auftritt  in der Rhön am vergangenen Samstag.  An diesem Tag bewies lediglich der Gegner Bezirksoberligaformat, über alle anderen Leistungen legen wir lieber mal den Mantel des Schweigens.

Ob es an der wieder mal (notgedrungen) durcheinandergewürfelten Aufstellung lag, oder ob die Anfahrt am Samtagabend in die Rhön nicht so gut verdaut wurde..... , von Anfang an fanden die TG Mädels nicht ins Spiel. Einzig Hannah auf der RA Position hatte bei Ihrem ersten richtigen Einsatz für uns einige gute Momente.

So stand am Ende eine völlig verdiente 12:21 Niederlage, die es jetzt wegzustecken gilt. Bereits am morgigen Dienstag kommt mit der HSG Mainfranken das nach Verlustpunkten beste Team der Bezirksoberliga in die Mainlandhalle (20:00 Uhr).

HSV Bergtheim II - TG Höchberg 26:20 (12:11)

erstmals seit langem konnten wir wieder mal mit einer vollen Bank antreten, was sich beim Auswärtsspiel in Bergtheim gegen die Bayernligareserve sofort bemerkbar machte.  Die erste Spielhälfte verlief völlig ausgeglichen mit wechselnden Führungen. So konnte sich auch gleich unsere Svea bei Ihrem ersten Einsatz in die Torschützenliste eintragen. Leider mussten wir bereits nach 10 Minuten verletztungsbedingt auf unsere Luisa im Tor verzichten. Kurze Zeit später verletzte sich auch noch Nadine, und konnte nur noch sporadisch eingesetzt werden. Mit einem Tor Rückstand gingen wir in die Kabine und nahmen uns vor, die mit einigen Bayernligaerfahrenen Gastgeberinnen auch weiterhin zu fordern.  Zwar wurden die Bergtheimerinnen zunehmend dominanter und bestraften unsere Abspielfehler bzw. Fehlwürfe einige Male mit schnellen Gegenstößen.

Die TG Mädels konnten zwar in der 50 Minute nochmals auf 2 Tore verkürzen, gerieten dann jedoch aufgrund einer Zeitstrafe in Unterzahl was die Gastgeber routiniert ausnutzen konnten und das Spiel letztlich aufgrund der 2 Spielhälfte verdient für sich entschieden.

Mit einer ähnlichen Leistung ist man am kommenden Samstag bei der SG Garitz/Nüdlingen sicherlich nicht chancenlos. Bleibt zu hoffen, dass die Verletzungen sich nicht als allzu schwer herausstellen.

TV/DJK Hammelburg - TG Höchberg  17:23 (8:7)

nach dem Heimsieg gegen Bad Brückenau legten die Damen I in der Rhön bei den bisher zuhause noch ungeschlagenen Hammelburgerinnen nach und holten sich kurz vor Weihnachten 2 wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Mit einem dünnen Kader (einige der Mädels kamen aus Erkältungen zurück, bzw. spielten angeschlagen)  aber enormen Willen legten die Mädels nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem kurzen Schockmoment nach der Rückenverletzung von Caro den Schalter um und egalisierten binnen 6 Minuten einen 6:2 Rückstand. Bis zur Pause blieb das Spiel relativ ausgeglichen, da wir vorne teilweise an der guten Torfrau der Gastgeberinnen aber auch an unseren Nerven scheiterten. Hinten hielt uns Steffi mit einigen Paraden im Spiel.

D1 - Hammelburg 12-2022

TG Höchberg - FC Bad Brückenau  28:23 ( 16:13)

wie wichtig dieser Heimsieg gegen einen direkten Konkurenten im Kampf um den Klassenerhalt war, wird sich am Ende der Saison zeigen. Für die Moral war dieser Sieg jedoch enorm wichtig.

Wie gut die Stimmung in der Truppe derzeit ist, zeigte sich daran dass auch die nicht einsatzfähigen Spielerinnen auf der Bank dabei waren. Natürlich mussten wir auch in diesem äußerst wichtigen Spiel wieder einige Umstellungen vornehmen.

D1 - Brückenau 11-2022

Zwar starteten die Mädels auch dieses Mal wieder nervös in die Partie, drehten einen 1:3 Rückstand dann jedoch schnell mit einem 4:0 Lauf. Endlich konnten wir gestützt auf eine stabile Abwehr auch wieder den einen oder anderen Gegenstoß laufen und auch sicher abschließen. In die Pause gingen wir mit einem 3 Tore Vorsprung (16:13).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.