2. Herren

Bezirksklasse

Herren 2 - 2017

Kader: Mannschaftsverantwortlicher Fabian Müller, André Stemann, Sven Palmy, Alexander Liebetruth, David Schaffer, Julian Götz, Jörg Kessel, Andre Flaskamp, Stephan Ballhaus, Jan Waller, Heiko Friedrichs, Erik Szczesny, Tilman Wagner, Julian Zwerenz, Markus Hüller, Thomas Cimander, Max Stangl, Jannes Jung, Mark Weirich, Achim Kaupp, Michael Weidner, Marco Leutner, Co-Trainer Fabian Müller, Leonard Stumpf, Julian Fischer, Michael Müller, Jonas Schmuck, Nico Tezak, Paul Väthjunker

Training:

  • Dienstag 20:15 Uhr
  • Donnerstag 20:15 Uhr

Spielbetrieb:

Download Spielplan (PDF)*
(50KB, Stand September)

TG Würzburg II - TG Höchberg II 16:25 (11:12)

Nach dem Motto ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss gewann die Zweite am Sonntag Mittag in der Feegrube.

Archivbild

Den Beginn des Spiels verschlief man total. In der Abwehr stand man mehr Spalier als beherzt zuzupacken. Auch im Angriff fand man nur schwer in den Rythmus. Daraus resultierte eine 10:7 Führung der Gäste in der 20. Min. Durch eine Leistungssteigerung, insbesondere im Tor, schaffte man zur Halbzeit eine schmeichelhafte 11:12 Führung. 

TV Ochsenfurt II vs. TG Höchberg II (25:34)

19:45 Anpfiff in Ochsenfurt. Direkt von Anfang an legten sich unsere Spieler ins Zeug um das Spiel zu gewinnen. Durch die Unterstützung der A-Jugend konnten wir uns direkt am Anfang gute Chancen herausspielen, die dann eiskalt genutzt wurden. Dennoch ließen wir am Ende der ersten Halbzeit ein wenig nach, weshalb Ochsenfurt bis auf 14 – 13 aufschloss.

TG Heidingsfeld III - TG Höchberg II 25:34 (12:15)

Einen verdienten Auswärtserfolg konnte die Zweite am Sonntag Mittag gegen die Dritte Mannschaft der Bullen einfahren.

H2-Mainfranken-3 11-2018

TG Höchberg II vs. HSG Mainfranken III 31:31 (13:14)

 Nach einer turbulenten Endphase kann die Zweite mit der Punkteteilung zufrieden sein.

Die ersten 15 Minuten des Spiels konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und die Führung wechselte immer wieder hin und her. Im Angriff wurden zu wenige Chancen aus dem Spiel erarbeitet, so dass es immer öfter Einzelaktionen bedurfte, die hin und wieder auch nicht erfolgreich waren. In der Abwehr fehlte von Beginn an eine notwendige Härte. Auch lies man die Gäste öfters zu leicht zum Abschluss kommen. In den zweiten 15 Minuten konnten sich die Gäste zwar zwischenzeitlich mit drei Treffernabsetzen, jedoch konnte sich die Zweite zur Halbzeit wieder auf ein Tor Unteschied heranarbeiten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok