C-Jugend weiblich

ÜBOL Nordwest

Jahrgang: 2006 - 2007

weibl. D-Jugend 2019/20

Kader: Katha Götz, Carolin Klammer, Lena Rottmund, Clara Pöhler, Hannah Tröster, Anastasia Dietl, Lorena Wetzel, Selina Ullmann, Tara Stemann, Kim de Goede, Jule L., Henriette Apell, Elma Ljajic, Anna Hantke, Mia Weidlein, Wiebke Hupp

Training

  • Montag 17:15 - 18:45 Uhr
  • Mittwoch 18:00 - 19:30 Uhr (DHH)
  • Donnerstag 18:45 - 20:15 Uhr (unrglm.)

Spiebetrieb

Nach den Damen hat auch die weibliche Jugend das Training wieder aufgenommen. Aus der Homeoffice-Lethargie durch die Tassenaktion* (FB-Link) geweckt, kamen sie mit Begeisterung dem Ruf der Trainer nach. Endlich wieder raus, die Freundinnen sehen, Handball spielen, gemeinsam Spaß haben! Unter strikter Einhaltung der Hygienemaßnahmen startete man nach ausgiebiger Einweisung in die Verhaltensregeln in Kleingruppen wieder ins Training. Parallel zu den Lockerungen der Bestimmungen von den Behörden*, DHB*, BLSV* und BHV* erweiterte man auch das Freilufttraining in größere Gruppen und erweiterte Übungen mit Ball und Torwurf.

Covid Training Juni 2020

Die Mädels präsentieren zum Ende der Saison bereits die Trikots für die kommende Saison in den Post-Corona Zeiten!
Vielen Dank an Rubbexx* für die Trikots, die wir mit viel Ergeiz und Einsatz präsentieren wollen!weibl. C-Jugend Rubbexx

TG Höchberg - HSG Volkach 13:13 (6:6)

Auch wenn 5 Mädels direkt zuvor noch bei der B-Jugend gespielt haben (18:17 gewonnen) und eine dann sogar verletzungsbedingt absagen musste, soll es keine Ausrede für die nicht gewonnen Party gegen Volkach sein. Im Gegenteil, unser Respekt für den Einsatz und Kampf, 2 Spiele in Folge zu bestreiten! Am Rande sei noch erwähnt, dass die drei Mädels aus der wD am Tag zuvor auch schon gespielt haben, hier mussten zwei weitere Spielerinnen verletzungsbedingt absagen! Der Punkt war zusätzlich erfreulich, da man in den letzten Partien gegen Volkach immer die Punkte abgeben musste - und am Tag zuvor auch unsere Damen III. Letztendlich ist die Punkteteilung auch gerecht, denn beide Seiten waren zeitweise in Führung, konnten sich aber nicht entscheident absetzen.wC Volkach 03 2020

In der ersten Halbzeit konnten bei der intensiven abwehrbetonten Party wir uns mal einen zwei Tore Vorsprung heruswerfen, diesen aber nicht mit in die Halbzeit nehmen.

Rednitzgrund II – Höchberg 15:11 (5:6)

Mit Rednitzgrund erwartete uns bei Fürth die starke zweite Mannschaft des Landesligateams. Da sie immer stärker im Laufe der Saison wurden und uns auch im Hinspiel zu Hause deutlich (16:19) geschlagen hatten, wussten wir, dass uns heute wieder ein starker Gegner gegenüber steht. Wir starteten wie sehr häufig hinten sehr stabil und bekamen nur wenige Gegentore, allerdings hatten wir erneut Probleme im Angriff und taten uns gegen die bewegliche Abwehr sehr schwer. So ergab sich ein torarmes Spiel in der ersten Halbzeit, bei dem wir jedoch immer wieder in  Führung gehen konnten und deutlich bessere Chancen hatten.

Archivbild

TG Höchberg - JSG Fürther Land 11:20 (2:9)

Trotz besonderer Vorzeichen (3 Spielerinnen mussten bei der wB helfen, 4 Mädels waren wegen Krankheit und Schulveranstaltungen verhindert) konnten wir dank unserer D-Jugend mit 9 guten Spielerinnen antreten. So könnte man mit Blick auf das Halbzeitergebnis meinen, dass wir deutlich unterlegen waren oder zumindest die erste Halbzeit komplett verschlafen hatten. Dem war aber nicht so. Natürlich wussten wir um der Stärke unserer Fürther Gäste, stehen sie doch souverän auf dem zweiten Tabellenplatz. Nachdem wir aber auch den Tabellenführer am letzten Wochenende stark gefordert haben, hatten wir uns natürlich mehr erhofft.

Beispielbild

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.